Coronavirus - Die neuen Maßnahmen in Sachsen

+++ Hinweis: aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens sind sämtliche Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich bei ihren jeweiligen Landkreisen zu den geltenden Regeln. Die Internetauftritte sowie Kontakte ihres Landkreises finden Sie auf dieser Seite +++

Hier finden Sie Hilfe! Wichtige Links, Kontakte & Formulare

Dresden verschärft Maßnahmen wieder, Leipzig kurz davor

Update: 29.07.2021, 15:06Uhr

In Dresden gilt ab Sonnabend, den 31.07.2021 wieder eine Maskenpflicht beim Einkaufen. Die Wochen-Inzidenz liegt heute den fünften Tag in Folge über zehn. Damit dürfen sich in Dresden ab übermorgen nur noch zehn Menschen treffen. Vollständig Geimpfte und Genesene werden allerdings nicht mitgezählt. Bei Familien-, Vereins- oder Firmenfeiern sind dann nur noch maximal 50 Teilnehmer zugelassen. Außerdem müssen Restaurantbetreiber die Kontaktdaten ihrer Gäste erfassen, wenn sie sich in den Innenräumen aufhalten.

Als zweite der 13 sächsischen Regionen ist Leipzig nah an ähnlichen Einschränkungen. Zum zweiten Tag in Folge lag die Inzidenz über 10. Etwaige Neuerungen würden dann am Dienstag, den 03.08. greifen.

Diese Corona-Regeln gelten ab dem 01.07.21 in Sachsen

Update 01.07.2021, 01:28Uhr

Zum 01.07. 2021 ist die mittlerweile 34. Ausgabe der sächsischen Corona-Schutzverordnung in Kraft getreten. Sie gilt vorerst bis 28.07.2021. Da gleichzeitig die Bundesnotbremse außer Kraft tritt, enthält die Verordnung des Freistaates zahlreiche Vorgaben.

Wir haben einige Punkte daraus für sie aufbereitet. Haben sie Fragen zu weiteren Themen, können sie die Verordnung unter diesem Link erreichen. Beispiele:

  • Außerschulische Bildung
  • Kirche und Religion
  • Modellprojekte
  • Öffentliche Feiern (z.B. Stadtfeste)
  • Saisonarbeiter
  • Großveranstaltungen
  • Hochschulen
  • Versammlungen laut Versammlungsgesetz
  • Staffelung der Inzidenzwerte

    Neue Maßnahmen treten in diesen Stufen ein: 10, 35, 50, 100, 150, 165.

    Dabei gilt die sogenannte 5+2-Regel.

    Wird die nächstniedrige Inzidenz an fünf (5) aufeinanderfolgenden Tagen erreicht, werden zwei Tage später (+2) die Lockerungen greifen. Ebenso ist es auch in die andere Richtung. In beiden Fällen müssen Städte oder Landkreise die Bevölkerung über die Regeländerungen informieren.

    Den Link zu den Bestimmungen in ihrer Umgebung sowie Kontaktmöglichkeiten zum Nachfragen, finden sie weiter oben auf dieser Seite! Auch die App „Darf ich das“ kann ein guter Begleiter durch die Unsicherheiten des Regelwerkes sein.

Allgemeine Bestimmungen

  • Maskenpflicht: für wen sie wo gilt – und für wen nicht

    Hier bleibt die Maskenpflicht bestehen, auch bei Inzidenz unter 10:

    • in Ladengeschäften und Märkten
    • bei körpernahen Dienstleistungen
    • bei der Beförderung von Personen im öffentlichen Personennah- oder -fernverkehr einschließlich Taxen und Schülerbeförderung
    • Beförderung zwischen Wohnort /-stätte und Einrichtungen von Menschen mit Behinderungen, pflegebedürftigen Menschen und Patienten zu deren Behandlung
    • für Fahrgäste und für das Kontroll- und Servicepersonal

    Regelungen für Kinder

    • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind von der Maskenpflicht befreit
    • Kinder bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres sind von der Maskenpflicht in Fußgängerzonen und auf den Sport und Spiel gewidmeten Flächen befreit
    • die Verpflichtung zum Tragen von FFP2-Masken oder vergleichbarer Atemschutzmasken gilt für Kinder zwischen der Vollendung des 6. und 14. Lebensjahres mit der Maßgabe, dass sie nur einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen

    Sonderregelung

    Das Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung oder Maske ist zulässig, solange es zu Identifikationszwecken oder zur Kommunikation mit Menschen mit Hörbehinderung oder aus sonstigen zwingenden Gründen erforderlich ist.

    Ausgenommen von der Maskenpflicht sind:

    • Fahrzeugführerin und Fahrzeugführer von Kraftfahrzeugen,
    • Personen, die sich unter freiem Himmel fortbewegen ohne Verweilen mit Fortbewegungsmitteln oder die sich sportlich betätigen
    • Personen, denen das Rederecht bei einer zulässigen Versammlung im Sinne des Sächsischen Versammlungsgesetzes und bei zulässigen Zusammenkünften erteilt wird
    • Personen, die bei Zusammenkünften von Glaubensgemeinschaften vortragen
    • Personen, die sich im Badebereich von Schwimmbädern oder in Saunen aufhalten.
  • Gibt es noch Kontaktbeschränkungen?

    Voraussetzung zu allen Stufen: Bettenkapazität darf nicht überschritten sein (1.300 Covid-19-Patienten auf Normalstation oder 420 auf ITS)

    Es gilt zudem für alle Stufen der Kontaktbeschränkung: Kinder unter 14 Jahren sowie Geimpfte und Genesene werden NICHT mitgezählt.

    Inzidenz unter 10

    • Zusammenkünfte ohne Beschränkung gestattet

    Inzidenz unter 35

    • maximal 50 Personen aus verschiedenen Hausständen

    Inzidenz unter 50

    • Zusammenkünfte mit maximal zehn Personen aus verschiedenen Hausständen
    • Personen des eigenen Hausstandes, der Partnerin/des Partners
    • Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht

    Inzidenz unter 100

    • Zusammenkünfte mit maximal fünf Personen aus zwei Hausständen in geschlossenen Räumen
    • Zusammenkünfte mit maximal zehn Personen aus zwei Hausständen außerhalb geschlossener Räume
    • Personen des eigenen Hausstandes, der Partnerin/des Partners
    • Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht

    Inzidenz darüber

    • Zusammenkünfte mit maximal einer weiteren Person eines anderen Hausstandes
    • Personen des eigenen Hausstandes, der Partnerin/des Partners
    • Personen, für die ein Sorge- und Umgangsrecht besteht
  • Regeln in Heimen, Kliniken u.ä. Einrichtungen

    Hinweis der Landesregierung: Hygienekonzepte dürfen nicht zur vollständigen sozialen Isolation der Betroffenen führen. Weitere Ausnahmen kann es für Sterbebegleitung geben.

    • tagesaktueller, negativer Corona-Test für Besucher, die nicht geimpft oder genesen sind
    • FFP2-Maskenpflicht für Personal, Bewohner und Besucher; OP-Masken für Geimpfte und Genesene

Kultur, Freizeit, Veranstaltungen & Sport

  • Kultur allgemein

    Inzidenz unter 10

    Kulturelle Einrichtungen sind alle geöffnet. Voraussetzung Hygienekonzept. Kann Mindestabstand nicht gewahrt werden, ist ein tagesaktueller Negativ-Test vorzuweisen. Bei mehr als 1000 Besucher*innen gelten die Regeln für Großveranstaltungen.

    Inzidenz unter 35

    Geöffnet mit Kontakterfassung:

    • Museen
    • Bibliotheken
    • Galerien
    • Ausstellungen
    • Gedenkstätten
    • Autokinos
    • Kinos
    • Theater
    • Bühnen
    • Opernhäuser
    • Konzerthäuser
    • Konzertveranstaltungsort
    • Musiktheater und ähnliche Einrichtungen für Publikum
    • Kulturveranstaltungen im Außenbereich
    • Proben und Aufführungen von Laien und Amateuren

    Kann Mindestabstand nicht gewahrt werden, ist ein tagesaktueller Negativ-Test vorzuweisen. Bei mehr als 1000 Besucher*innen gelten die Regeln für Großveranstaltungen.

    Inzidenz unter 100

    siehe "unter 35"; Ergänzung: tagesaktueller Negativ-Test ist vorzuweisen (Ausnahme Geimpfte & Genesene)

    Inzidenz über 100

    Alle Einrichtungen bleiben geschlossen. Autokinos und die Medienausleihe in Bibliotheken sind davon ausgenommen.

  • Discos, Saunen, Zoos & Co. Was für Freizeiteinrichtungen gilt

    Inzidenz unter 10

    • alle Freizeitangebote dürfen öffnen
    • Kontakterfassung und Testpflicht bleiben für Discos, Musikclubs sowie Prostitutionsstätten bestehen (Ausnahme Geimpfte/Genesene)

    Inzidenz unter 35

    • alle Freizeitangebote dürfen öffnen
    • Kontakterfassung und Testpflicht bleiben für Saunen, Dampfbäder- und saunen, Discos, Musikclubs sowie Prostitutionsstätten bestehen (Ausnahme Geimpfte/Genesene)

    Inzidenz unter 50

    • geschlossen bleiben: Dampfbäder und -saunen, Saunen, Diskotheken, Musikclubs, Prostitutionsstätten, gewerbliche Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen
    • Regeln für geöffnete Angebote: Kontakterfassung der Besucher/Teilnehmenden, tagesaktueller Negativ-Test. Asunahme Geimpfte und Genesene. Keine Testpflicht für Minderjährige in Freibädern

    Inzidenz unter 100

    • geöffnet sind: Zoos und Tierparks (Innen- und Außenbereiche), botanische Gärten (Innen- und Außenbereiche), Stadt-, Gäste- und Naturführungen (draußen, max. 30 Teilnehmende), Hallen- und Freibäder für den Vereinssport, Freibäder für Besucher und Besucherinnen (Testpflicht), Freizeit- und Vergnügungsparks, Seilbahnen, Fluss- und Seenschifffahrt im Ausflugsverkehr, touristischer Bahn- und Busverkehr, Flusskreuzfahrten, Messen, Tagungen, Kongresse

    Inzidenz über 100

    • geöffnet sind: Außenbereiche von zoologischen und botanischen Gärten
  • Kunst-, Musik- und Tanzschulen

    Inzidenz unter 100

    • Öffnung von Kunst-, Musik- und Tanzschulen
    • Kontakterfassung notwendig - entfällt bei Inzidenz unter 10
    • negativer Corona-Test für Betriebsinhaber, Beschäftigte und Schüler - entfällt bei Inzidenz unter 35
    • keine Maskenpflicht im Tanzunterricht

    Inzidenz unter 165

    • Einzelunterricht/Tanzen mit festem/fester Partner*in 
    • keine Maskenpflicht im Tanzunterricht

    Inzidenz über 165

    • Schließung von Kunst-, Musik- und Tanzschulen
    • Arbeitsverbot freiberufliche Musikpädagogen
  • Sport

    Inzidenz unter 10

    Fitnessstudios und sonstige Sportanlagen und Sporteinrichtungen dürfen öffnen.

    • Trainer*innen benötigen einen tagesaktuellen Negativ-Test (gilt nicht für Geimpfte und Genesene)

    Inzidenz unter 35

    • Testpflicht entfällt, wenn Mindestabstand gewahrt werden kann
    • keine Personenbegrenzung

    Inzidenz unter 50

    Erlaubt ohne Einschränkungen:

    • medizinisch notwendige Behandlungen
    • Sportunterricht
    • Dienstsport
    • sportwissenschaftliche Studiengänge
    • Berufs-, Profi- und Spitzensport
    • kontaktfreier Sport allein oder zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes
    • Geimpfte oder genesene Personen werden nicht mitgezählt. Es gelten keine Beschränkungen

    Weitere Bestimmungen entnehmen sie bitte der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen.

Wirtschaftsleben

  • Urlaub / Tourismus in Sachsen

    Inzidenz unter 100

    Öffnung aller Beherbergungsbetriebe, also auch KEINE Einschränkungen bei:

    • Betrieb von Camping- und Caravanplätzen 
    • Vermietung von Ferienwohnungen

    Voraussetzungen:

    • bis Inzidenz 35: Kontakterfassung der Gäste und tagesaktueller Test bei Anreise
    • unter Inzidenz 10: Kontakterfassung Gäste sowie tagesaktuelle Tests entfallen.

    Inzidenz über 100

    verboten sind:

    • Busreisen
    • sämtliche Übernachtungen. Ausnahmen: notwendige berufliche, soziale oder medizinische Gründe
  • Gastronomie
  • Geschäfte
  • Dienstleistungen wie Fahrschulen, Frisöre, Tattoo-Studios

Geimpft und/oder genesen - was jetzt gilt!

Stand: 11.05.2021, 09:49Uhr

Informationen aus den R.SA Nachrichten:

Solange es noch keinen einheitlichen elektronischen Nachweis gibt - also z.B. eine Chip-Karte - müssen Geimpfte eine Impfbescheinigung oder ihren Impfausweis vorlegen, wo zumindest die Aufkleber zu den Covid19-Impfungen mit dem jeweiligen Datum zu finden sind. Bei Biontech, Moderna und AstraZeneca sind in jedem Fall zwei Termine vorgeschrieben - bei Johnson&Johnson dagegen nur einer. Um vollständig geimpft zu sein, muss der letzte Termin außerdem mindestens zwei Wochen zurückliegen.

Bei Genesenen ist wiederum ein positives PCR-Test-Ergebnis nötig, das mindestens 28 Tage zurückliegt und gleichzeitig nicht älter als 6 Monate ist. Hilfsweise kann eine "Isolierungs- bzw. Absonderungsanordnung für Infizierte" vom Gesundheitsamt vorgelegt werden. Eine "Quarantäne-Anordnung" vom Gesundheitsamt hilft dagegen nicht weiter, weil sie nur für Kontaktpersonen ausgestellt werden.

Als vollständig geimpft gilt übrigens auch, wer eine Infektion überstanden hat und vor mindestens zwei Wochen 1 Mal geimpft wurde. Der- oder diejenige braucht dann einen positiven PCR-Test und den Impfausweis mit dem Aufkleber bzw. eine Impfbescheinigung.

Gemeinsam halten wir zusammen und bekommen das hin!

Danke an alle, die helfen, dass wir die Situation besser meistern können. Wenn Sie Luft ablassen wollen oder Fragen haben - sie erreichen uns telefonisch, per Whatsapp oder über den R.SA-App-Messenger.

Kontakt zu R.SA

Die R.SA Nachrichten zum Nachhören

07/31/2021, 10:30 PM Uhr

RSA Nachrichten

2:55

Schlagzeilen

Jeder fünfte Jugendliche in Deutschland mindestens einmal gegen Corona geimpft
Bundesregierung beschließt Ende der kostenlosen Corona-Tests
Extreme Hitze und Waldbrände in Griechenland, Italien und der Türkei
Lieferprobleme im Fahrradhandel offenbar immer größer
Remis für FSV Zwickau
Hamilton holt Pole Position in Budapest