Die R.SA-Tankstelle: Gedanken zum Auftanken!

Was ist wichtig im Leben? Was zählt in Krisen? Hier gibt's interessante Gedanken und gute Worte aus christlicher Perspektive. Starten Sie inspiriert in den Tag - immer 4.45 Uhr und 9.30 Uhr.

An der R.SA-Tankstelle begrüßen Sie die R.SA-Kirchenredakteure Daniel Heinze und Friederike Ursprung. Hier auf dieser Seite können Sie alle aktuellen "Tankstellen" der letzten Tage anhören. Und viele weitere Beiträge aus der Kirchenredaktion hören Sie - gemixt mit toller Popmusik zum Entspannen - jederzeit im R.SA-Hinhörkanal.

Freitag, 24. September: Globaler Klimastreik - Sophie ist dabei

Das Netzwerk "Fridays For Future" ruft heute zum globalen Klimastreik auf. Schülerin Sophie (15) aus Markkleeberg erzählt an der R.SA-Tankstelle, warum sie da auf alle Fälle mit dabei uns und was sich dringend ändern muss.

00:00

Donnerstag, 23. September: Leer werden für Gott

Ein Zitat der bekannten Theologin Dorothee Sölle bringt Daniel Heinze ins Grübeln: was bedeuten "die Fülle des Lebens" und die "Fülle Gottes"?

00:00

Mittwoch, 22. September: Mehr Freundlichkeit, bitte!

Für die Zeit nach der Bundestagwahl hat Daniel Heinze einen naiven Wunsch, der sich aber nicht nur an "die da oben" richtet: mehr Freundlichkeit, bitte! 

00:00
00:00
00:00

AKTUELL: Wanapanda_ Konfis in Afrika und Sachsen pflanzen Bäume

Bäume sorgen für gute Luft und helfen dem Klima - überall auf der Welt! Deshalb regt das Leipziger Missionswerk jetzt Jugendliche an: Pflanzt Bäume! Das Vorbild kommt aus der afrikanischen Partnerkirche in Tansania: "Wanapanda" heißt die Aktion dort und bei uns. Das ist Swahili und bedeutet: "Sie pflanzen". Schon seit 2005 pflanzen Konfirmandinnen und Konfirmanden am Fuß des Kilimandscharo Bäume zum Klimaschutz - jetzt folgen Konfis in Sachsen ihrem Beispiel.

00:00

AKTUELL: Sukkot - das jüdische Laubhüttenfest

Nicht ganz draußen, und auch nicht ganz drinnen - so feiern jüdische Gemeinden in aller Welt jedes Jahr "Sukkot" - das Laubhüttenfest: Eben in provisorischen Hütten, die nur begrenzt Schutz bieten. Vom 21. bis 28. September dauert in diesem Jahr die Sukkot-Festwoche - und im Jubiläumsjahr "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" soll sie ein XXL-Fest werden.  
Neben den Feiern in den jüdischen Gemeinden in Leipzig, Dresden und Chemnitz gibt es auch Infoveranstaltungen und Schulprojekte zum Laubhüttenfest, um jüdisches Leben bekannter zu machen.

Chag sameach - frohes Fest!

00:00

AKTUELL: Zeitlupe - Geschichten für Kinder zum Hören und Sehen

Podcasts sind zum Hören da! Und manchmal wird aus einer Hör-Podcast-Idee für Kinder noch viel mehr! Zum Beispiel mit der Zeitlupe, einem Geschichten-Podcast zum Hören und Sehen. Nora Henker aus Freiberg stellt darin besondere Menschen vor - in Geschichten von Mut und Geduld, von Versöhnung und Nächstenliebe.

00:00

AKTUELL: 5 Tipps, wie Sie sich Ihre Meinung für die Bundestagswahl bilden

Die Bundestagswahl 2021 rückt immer näher, per Briefwahl können Sie bereits Ihre Stimme abgeben. Doch viele sind sich gerade diesmal noch unsicher: wo mache ich mein Kreuzchen, welche Partei steht am stärksten für das, was mir wichtig ist? Hier sind fünf gute Tipps, wie Sie sich Ihre Meinung bilden können. 

Tipp Nummer 1: Der Wahl-O-Mat 
Er ist inzwischen ein Klassiker: der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Jede Menge Behauptungen, denen Sie zustimmen können oder die sie ablehnen können. Am Ende bekommen Sie eine Auswertung, welchen Parteiprogrammen Ihre Meinung am nächsten kommt. Der Wahl-O-Mat für die Bundestagswahl 2021 soll am nächsten Donnerstag, am 2. September, online gehen. 

Tipp Nummer 2: Die Wahlprogramme durchforsten
Alle Parteien haben Wahlprogramme, die finden Sie auf deren Website. Ist etwas mühsam, sich das alles durchzulesen. Aber wer wirklich wissen will, welche Partei wofür steht, erfährt es in den Programmen einfach aus erster Hand. 

Tipp Nummer 3: Wahlprüfsteine und Positionspapiere
Welche Themen liegen Ihnen besonders am Herzen? Tierschutz? Das soziale Miteinander? Oder die Umwelt? Von der Caritas bis Greenpeace, von der Katholischen Arbeitnehmerbewegung bis zum Tierschutzbund - viele Verbände, Vereine und Organisationen haben vor der Wahl aufgeschrieben, was sie von der Politik erwarten. Wenn sie diese Positionen kennen und inhaltlich teilen - können SIe die Parteiprogramme aus diesem Blickwinkel unter die Lupe nehmen. 

Tipp Nummer 4: Wahlprogramm-Analyse aus christlicher Sicht 
Wie passen die Parteiprogramme mit dem christlichen Weltbild zusammen? Das hat eine Studie, die die Katholische Erwachsenenbildung Sachsen, KEBS, in Auftrag gegeben hat, unter die Lupe genommen. Also ganz klar verglichen: das sind christliche Standpunkte - zum Thema Schutz des Lebens, Bewahrung der Umwelt, soziales Miteinander und und und - und so stehen die einzelnen Parteien dazu. 30 gut lesbare Seiten hat die Studie, und sie ist kostenlos und digital verfügbar

Tipp Nummer 5: Sprechen Sie IHRE Kandidaten an! 
Nix geht über direkten Kontakt - inzwischen läuft der Straßenwahlkampf, und die Menschen, die aus Ihrer Region in den Bundestag wollen, treffen Sie vor Einkaufszentren, auf Marktplätzen oder in Abendveranstaltungen. Gehen Sie auf die Leute zu, fragen Sie sie zu ihren Standpunkten und Programmen - im Gespräch finden Sie schnell heraus, ob diese Kandidat*innen auf der gleichen Wellenlänge sind wie Sie!

00:00
Gregory Abbott mit Shake You Down

Hinhörkanal

Hinhörkanal

Mehr von der R.SA-Tankstelle jederzeit im Hinhörkanal! 


Es läuft:
Gregory Abbott mit Shake You Down